Markus

Ich bin Markus, das Licht der Welt erblickte ich am 31.07 1968.

Teil von Hameln Spielt! bin ich erst seit Februar 2017, also sozusagen das Küken.
Brettspiele im weitesten Sinne sind bereits seit mehreren Jahrzehnten mein Hobby.
Gekommen bin ich in den 80ern aus der Rollenspielecke, wo ich hauptsächlich mit Midgard aufgewachsen bin, aber auch Shadowrun und Paranoia gespielt habe.
In meiner ersten kleinen Brettspielgruppe spielten wir überwiegend Risiko, aber auch Targui und Rheingold kamen auf den Tisch.
Einen großen Teil meiner Zeit haben alle Formen der Tabletops von Games Workshop eingenommen, wo ich immer ein Fan der Chaosfraktion und hier insbesondere von Father Nurgle war und bin.
Nennenswert ist hier, dass ich im Besitz eines Warhammer Quest bin, incl. einer kompletten Übersetzung ins Deutsche.
Dann kam die Zeit der Sammelkartenspiele, ich habe ca. 2000 Magic-Karten, das Illuminati CCG, Harry Potter TCG, Simpson TCG, VS TCG, Mythos CCG und als letztes habe ich sogar an offiziellen Yu-Gi-Oh! Tunieren zusammen mit meiner Tochter teilgenommen.
Letztlich haben mich wieder die Brettspiele in Ihren Bann gezogen, Axis & Allies, Illuminati, Ohne Furcht und Adel, Dungeon Twister, Arkham Horror, waren mit die ersten Spiele.
Zur Zeit spiele ich am liebsten das Arkham Horror Kartenspiel, aber auch Memoir’44 spiele ich immer mal wieder mit einem guten Freund.
An Hameln Spielt! finde ich super, dass das Spielspektrum so breit gefächert ist und man immer jemanden findet um auch etwas ausgefallenes oder episches (z.B. Verbotene Welten) zu spielen.
Außerdem habe ich dort bisher nur mit netten, sympathischen Menschen gespielt, das möchte ich  betonen, da ich auch schon andere Erfahrungen gemacht habe.
Mein zweites zeitfressendes Hobby ist die Musik, ich spiele Bassgitarre in zwei Bands, wobei sich eine davon gerade im Neuaufbau befindet.

im Mai 2017